Statements Stipendiaten

Dank Schotstek habe ich gelernt, wie man sich persönlich und beruflich weiter entwickeln kann. Außerdem habe ich erfahren, welche Möglichkeiten mir mit meiner Herkunft, Kultur und Sprachkenntnissen offen stehen. Noch wichtiger ist, dass man in ein sehr gutes Netzwerk einsteigt und sehr viele unterschiedliche Entscheider mit unterschiedlichen Hintergründen kennenlernt.
N. K.

Wolltest du dich schon immer intensiv mit dir selbst beschäftigen - herausfinden, wer du bist, was für ein Potenzial in dir schlummert und wer du werden kannst, wenn dieses Potential entfaltet wird? Das und viel mehr bietet dir Schotstek. Schon im ersten intensiven Jahr wächst du über dich hinaus hinaus und beschäftigst dich in verschiedenen Settings mit der Rolle, die du in der Gesellschaft einnehmen kannst. Bei Schotstek ist es nicht wichtig, woher du kommst, sondern wohin du gehst.
D. M.

Ich promoviere in Biochemie und bin seit Kurzem Deutsche. Aber bevor ich 2014 zu Schoststek kam, hatte ich Zweifel ob ich es in Deutschland schaffen kann, wie ich hier mein Masterstudium durchstehe: Geldsorgen, Ausgrenzungserfahrungen und Behördenfragen hatten mein Leben verdunkelt. Wenn mich Leute nach Schotstek fragen, sage ich immer: Schotstek ist fast das Beste was mir in meinem Leben passiert ist.
S. A.

Schotstek hat mich in Vielem gestärkt. Genial war dass mein Mentor mich nach meinem Bachelorstudium in Logistik ermutigte in den digitalen Vertrieb zu springen. Nach ein paar Jahren Influencer Marketing habe ich mit einem Partner ein Startup gegründet. Mit Schotstek bin ich seit 2013 verbunden, der Zusammenhalt ist top.
A. E.

Schotstek hat mich durch mein Studium der Sozialökonomie und danach durchs Masterstudium in Marketing begleitet. Schon im zweiten Semester habe ich ganz unterschiedliche Unternehmer und CEOs kennengelernt und begriff bald, dass alle auf die Persönlichkeit schauen bei Bewerbern, dass Teamgeist und ein offener Blick erwartet werden. Jetzt arbeite ich in NRW aber nutze das Schotstek-Netzwerk und den Rat immer noch.
P.  P.

Beim Praktikum bei der KfW in Frankfurt wurde mir klar, wie sehr mir die Kompetenzen und Erfahrungen nützen, die ich bei Schotstek erworben habe. Oft sind es ja die kleinen Dinge, die in der Summe für unseren Weg eine immense Bedeutung haben: Beim Auftritt, in der Kommunikation und für das, was man sich zutraut.
Y. A.

Manchmal wundere ich mich selber über die vielen Begegnungen und darüber was ich gelernt habe und was alles anders wurde in meinem Leben seit ich 2015 zu Schotstek kam. So viele Türen hat mir Schotstek geöffnet. Ich meine, dass ich immer das Beste daraus gemacht habe. Nach dem Politik-Bachelor arbeite ich jetzt bei einem sozialen Träger im Bereich Integration, mache berufsbegleitend den Master und engagiere mich auch politisch.
E. M.

Nach drei Jahren im Beratungsunternehmen arbeite ich als SAP Inhouse Beraterin und bin nicht mehr dauernd auf Reisen. 2019 habe ich daher Schotsteks Unternehmergespräche moderiert. Dieses Jahr bin ich aber beruflich wieder sehr eingespannt - Pandemie plus einsetzende Wirtschaftskrise. Es bleibt aber Zeit, junge Schotsteker zu beraten. Von dem gigantischen Schotstek-Netzwerk profitiere ich noch immer.
N. C.

Schotstek